Heidelberg Mobil und bridgingIT zeigen interaktive IoT Szenarien auf der Hannover Messe

KI- und Sensorsysteme liefern heute bereits große Datenmengen über Produktionsstatus, Betriebszustände, Positionen von Gütern und vieles mehr. Wie Sie die generierten Daten überblicken, analysieren und schnellstmöglich auf Abweichungen und Fehlermeldungen reagieren können, zeigt Ihnen Heidelberg Mobil gemeinsam mit seiner Muttergesellschaft bridgingIT.

Deep Map™ visualisiert Informationen aus Sensorsystemen in Echtzeit

Deep MapTM empfängt die Daten aus vorhandenen Sensorsystemen, z.B. den Auslastungsstand einer Produktionsanlage oder die Position eines Fertigungsteils und stellt die Informationen auf einer digitalen Karte der Industriehalle dar. So behält der Mitarbeiter den ständigen Überblick über Produktions- und Anlieferungsprozesse. Sollte es Abweichungen im Produktionsprozess geben, wird der Mitarbeiter sofort informiert und auf Wunsch per Indoor-Navigation direkt zur Fehlerquelle geführt.

Um die Anwendungsmöglichkeiten von Deep Map™ erlebbar zu machen, wird es auf der Hannover Messe einen interaktiven Industrie 4.0 Showcase geben. Mit Hilfe von eingebauten Sensoren werden zwei unterschiedliche IoT Szenarien simuliert. Die Sensordaten werden von Deep Map™ in Echtzeit ausgewertet und visualisiert.

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten Deep Map™ Ihrem Unternehmen bietet:
01. bis 05. April
Halle 7, Stand E26 und
Halle 27, Stand H75

Weitere Informationen und Terminvereinbarung: https://www.bridging-it.de/hannovermesse/

Verwandte Artikel