Raphael Sobotta

Raphael Sobotta

Produktmanager EventApp360

Background

Wie sah Dein Berufsleben vor Heidelberg Mobil aus?

Nach meinem Zivildienst habe ich erst mal eine Ausbildung zum Finanzassistenten gemacht, anschließend Marketing an der Hochschule Ludwigshafen studiert.

 

Wie hast Du den Weg zu Heidelberg Mobil gefunden?

Ein Kommilitone, der bei Heidelberg Mobil als Student tätig war, hat mir eine offene Stelle als Werkstudent empfohlen. Im ersten Anlauf hat es leider nicht geklappt. Ich wurde aber in den Talentpool aufgenommen und schon nach 1-2 Monaten kontaktiert, als es eine Vakanz im Vertrieb gab.


Welche Aufgaben hattest Du als Student?

 

In erster Linie war ich unterstützend für den Vertrieb tätig. Zusammen mit einem erfahrenen Vertriebskollegen habe ich verschiedene Messen besucht, Kundenkontakte gepflegt, Kundentermine vereinbart, Wettbewerbsanalysen durchgeführt und beim Erstellen von Präsentationen mitgewirkt. Ich war also schon als Student stark involviert.

 

Was hast Du rückblickend aus Deiner Zeit als Werkstudent mitgenommen?

 

Vor allem habe ich gelernt, wie man professionell mit dem Kunden kommuniziert. Außerdem bin ich in den kompletten Vertriebsablauf eingetaucht.

 

Welchen Weg hast Du danach eingeschlagen?

 

Im Laufe der Zeit ist das Produktmanagement auf mich aufmerksam geworden. Ich habe mich schon immer für Produktmanagement interessiert und wollte mich auch gern in der Bachelorarbeit damit befassen. Es lag dann einfach nahe, die Thesis in Kooperation mit Heidelberg Mobil zu schreiben. Die Arbeit hat sich einem sehr innovativen Thema im Bereich der iBeacons gewidmet.

 

Wie bewertest Du im Nachhinein Deine Entscheidung, die Thesis in Kooperation mit Heidelberg Mobil zu schreiben und nicht direkt an der Hochschule?

 

Der Praxisbezug war Gold wert. Ich selbst bin eher ein praktisch veranlagter Mensch und die Möglichkeit, Dinge auszuprobieren und zu testen, war unglaublich hilfreich. Hier hatte ich einen Ansprechpartner, der sich viel Zeit für mich genommen hat. Auch von den Erfahrungen der KollegInnen habe ich ungemein profitiert. Nützlich war auch der gute Zugang zu Kunden, mit denen ich zum Beispiel Experteninterviews durchführen konnte.

 

Wie ist Dir der Einstieg gelungen?

 

Als zum Ende meines Studiums eine Position im Bereich Produktmanagement frei wurde, hatte ich bereits wertvolle Erfahrungen im Unternehmen gesammelt. Unter der Voraussetzung eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums bot man mir die Stelle an. Gleich nach dem Examen startete ich also bei Heidelberg Mobil als Junior Product Owner und war verantwortlich für ein Produkt, das noch keine Marktreife hatte. Ich wurde dabei aber nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern von einem erfahrenen Mitarbeiter an die Hand genommen.

Aktuelle Tätigkeit

Was ist Deine Rolle bei Heidelberg Mobil und wie können wir uns einen typischen Arbeitstag vorstellen?

 

Ich bin nach wie vor Product Owner, aber mittlerweile hat sich der Aufgabenbereich natürlich vergrößert. Das Produkt ist inzwischen nicht nur marktreif, sondern muss sich am Markt behaupten und stetig weiterentwickelt werden. Ich unterstütze die VertriebsmitarbeiterInnen, arbeite eng mit ProjektleiterInnen zusammen und tausche mich natürlich auch oft mit dem Entwicklungsteam aus.

 

Was schätzt Du an Deiner Arbeit?

 

Vor allem die Flexibilität. Meine Arbeitszeiten lassen sich flexibel gestalten und ich habe hier viel Freiraum, den ich nicht missen möchte. Großes Plus ist das Team – das Verhältnis untereinander ist einfach klasse. Inhaltlich gefallen mir die vielseitigen und herausfordernden Aufgaben. Die zentrale Lage in Heidelberg ist natürlich auch ein Vorteil.

 

Welche Software, Apps und/oder Tools sind bei Deiner täglichen Arbeit unentbehrlich?

 

Mein Produkt ist unentbehrlich! Es handelt sich dabei um einen webbasierten Baukasten. Ich habe viel mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie iOS oder Android zu tun, aber auch mit Photoshop arbeite ich regelmäßig.

Sonstiges

Was würdest Du Interessierten mit auf den Weg geben, die eine Karriere als Produktmanager anstreben?

Ein abgeschlossenes Marketing-Studium kann hilfreich sein. Dann sollte man sich aber fokussieren auf das Produktmanagement. Affinität zu mobilen Themen ist Pflicht.